Bildung: SPD geht auf FDP Forderungen ein

Julie Kohlrausch: Wir brauchen mehr Geld für Bildung.

Die Bremer SPD-Fraktion hat ein Positionspapier veröffentlicht und verspricht zukünftig mehr Geld für Bildung auszugeben. Für die FDP-Fraktion in der Bremischen Bürgerschaft ist das ein Schritt in die richtige Richtung. Julie Kohlrausch, bildungspolitische Sprecherin der FDP, erklärt:

„Die Bremer Bildungspolitik braucht dringend ein Update und die SPD scheint die Zeichen der Zeit erkannt zu haben und geht endlich auf unsere Forderungen ein. Wenn Bremen nicht weiter abgehängt werden will, brauchen wir schließlich mehr Geld für Bildung, bessere Maßnahmen zur Gewinnung von qualifizierten Fachkräften, schnellere Genehmigungsverfahren beim Bau von Kitas und die ernsthafte Einbeziehung von freien Trägern.“

Doch die ehemalige Grundschullehrerin mahnt auch zur Vorsicht. „Noch sind das nur Forderungen auf dem Papier. Solche Versprechen gab es von der SPD schon oft und am Ende ist nichts passiert. Wir erwarten daher konkrete Vorschläge bis zu den nächsten Haushaltsberatungen. Das beutetet auch, dass Rot-Grün aufzeigen muss, woher die Mittel kommen sollen und wo im Haushalt das Geld eingespart wird. Eine Finanzierung auf Pump lehnen wir ab“, so Kohlrausch.

Share on FacebookTweet about this on Twitter