Tafel-TÜV: Unzumutbare Zustände in Bremer Schulen

Julie Kohlrausch: Sanierungsstau gefährdet Schülerinnen und Schüler.

Die eklatanten Mängel und der hohe Sanierungsstau an den Bremer Schulen sind durch die Überprüfung der Tafeln wieder einmal deutlich geworden. Die erfahrene frühere Schulleiterin und bildungspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion in der Bremischen Bürgerschaft, Julie Kohlrausch, erklärt:
 
„Der Investitionsstau an den Bremer Schulen ist unverantwortlich. Wenn Schülerinnen und Schüler beim Betreten von Schulen solchen Gefahren ausgesetzt sind, muss der Senat endlich aufwachen. Erst durch unsere hartnäckigen Nachfragen konnte uns der Senat den Sanierungsbedarf der Schulen nach über einem halben Jahr überhaupt erst mitteilen. Ich erwarte, dass nun sofort gegengesteuert wird und die Schulen endlich zu einem sicheren und kindgerechtem Lernort für unsere motivierten Schülerinnen und Schüler werden. Ein großes Rätsel bleibt auch die Überprüfung der Tafeln während der Schulzeit und nicht in den Sommerferien – ein weiteres Zeichen für das unkoordinierte Agieren der Bildungsbehörde.“
 
Kohlrausch fordert den rot-grünen Senat dazu auf, zumindest die sicherheitsrelevanten Sanierungen endlich unverzüglich vorzunehmen. „Es darf nicht sein, dass Schülerinnen und Schüler den Feueralarm in ihren Klassenzimmern nicht hören können oder dass Tafeln plötzlich ein Sicherheitsrisiko für unsere Kinder sind“, so Kohlrausch.
Share on FacebookTweet about this on Twitter