Der Landesverband der FDP Bremen und die FDP-Fraktion in der Bremischen Bürgerschaft schließen jede Art der Zusammenarbeit mit der AfD kategorisch aus!

Gemeinsames Statement des Landesvorsitzenden der FDP Bremen, Prof. Dr. Hauke Hilz und der Vorsitzenden der FDP-Fraktion in der Bremischen Bürgerschaft, Lencke Wischhusen:

„Der Landesverband der FDP Bremen und die FDP-Fraktion in der Bremischen Bürgerschaft schließen jede Art der Zusammenarbeit mit der AfD kategorisch aus. Die AfD ist eine radikale Partei mit zum Teil rechtsextremen und faschistischen Mandatsträgern. Diese Position vertreten wir als Freie Demokraten seit Jahren und sie ist felsenfest in unserem Wertesystem verankert. Es ist unsere gemeinsame Überzeugung, dass die Annahme der Wahl zum Ministerpräsidenten von Thomas Kemmerich unter den bekannten Umständen ein Fehler war. Zugleich ist es richtig als liberale Partei einen eigenen Kandidaten ins Rennen zu schicken, wenn die einzigen Alternativen von den politischen Rändern kommen. Da die Parteien der demokratischen Mitte die Zusammenarbeit ausgeschlossen haben, sind aus unserer Sicht ein Rücktritt des Ministerpräsidenten und zügige Neuwahlen zum Wohle der Demokratie erforderlich.“

Share on FacebookTweet about this on Twitter