Bremen braucht ausreichend Polizisten

Zenner: Senat gefährdet Sicherheit und vernachlässigt Fürsorgepflicht.

330.000 Überstunden im Gegenwert von 6,6 Millionen Euro belegen erneut in eklatanter Weise, dass der Personalbestand der Bremer Polizei seit Jahren nicht hinreichend ist. Die FDP fordert seit langem mindestens 2.600 Beamtinnen bzw. Beamte für die Stadtgemeinde Bremen.

“Überstunden verursachen im Übrigen zusätzliche Kosten. Die Anhebung des Personalbestandes ist dringend erforderlich, um für die Zukunft weitere Überstunden zu vermeiden und die polizeilichen Aufgaben zu sichern. Die angekündigten Erhöhungen im Personalbestand reichen hierfür nicht aus”, so FDP-Innenpolitiker Peter Zenner.

Der Spitze des Innenressorts fehle seit Jahren ein Konzept für die Vermeidung von Überstunden für die Zukunft sowie des Ausgleichs der Überstunden für die Vergangenheit.

“Ohne eine klare Regelung für die Zukunft, die mit den Betroffenen abzustimmen wäre, verfestigt Rot-Grün weitere Gefährdungen im Bereich der öffentlichen Sicherheit zu Lasten der Bürgerinnen und Bürger und verstößt gegen die Fürsorgepflicht gegenüber den Beamtinnen und Beamten im Polizeibereich”, erklärte der innenpolitische Sprecher der FDP-Fraktion Peter Zenner.

Share on FacebookTweet about this on Twitter