Personalmangel beim Ordnungsdienst

Peter Zenner: Mindestens 40 Personen nötig.

Die Innendeputation beschäftigt sich heute mit der Gründung eines Ordnungsdienstes für Bremen. Die FDP-Fraktion fordert dafür mehr Personal. Der innenpolitische Sprecher der Fraktion, Peter Zenner, erklärt dazu:

„Die Einrichtung eines Ordnungsdienstes ist richtig und wird zu einer Verbesserung der Lebensqualität und des allgemeinen Sicherheitsgefühls in unserer Stadt beitragen. Die Personalausstattung mit 23 Personen, davon 20 im Außenbereich für Kontrollgänge, ist allerdings nicht ausreichend. Damit im vorgesehenem Zeitfenster von 07:00 Uhr bis 00:00 Uhr an allen Werktagen im gesamten Stadtgebiet der Einsatz erfolgen kann, brauchen wir mindestens 40 Personen. Insbesondere wenn auch noch alle Aufgaben der Ortspolizeibehörden übernommen werden sollen. Ein personell gut ausgestatteter Ordnungsdienst wird dazu führen, dass die Polizeiarbeit im niedrigschwelligen Bereich erheblich entlastet werden kann.“

Share on FacebookTweet about this on Twitter