Bremen braucht die Weservertiefung

Hilz: Wir brauchen endlich eine sinnvolle maritime Strategie!

Die FDP Fraktion begrüßt das eindeutige Bekenntnis vom Bundeswirtschaftsminister Gabriel und Bundesverkehrsminister Dorbindt zur Weservertiefung.

Der hafenpolitische Sprecher der FDP Fraktion, Prof. Dr. Hauke Hilz, erklärt dazu: „Die Bremer Wirtschaft braucht die Weservertiefung, um auch zukünftig wettbewerbsfähig zu sein. Bürgermeister Sieling muss in dieser Frage seinen Koalitionspartner in die Pflicht nehmen. Die Grünen müssen ihre ideologische Blockadehaltung aufgeben.“

Das Schiff ist und bleibt das umweltfreundlichste Transportmittel. Daher ist für die Freien Demokraten klar, dass es auch in Zukunft eine entscheidende Rolle beim Warentransport spielen muss. „Um das zu schaffen brauchen wir auch den Ausbau der Mittel- und Unterweser. Die Waren, die in den Bremer Seehäfen umgeschlagen werden, müssen weiter über Binnenschiffe ins Inland oder aus dem Inland transportiert werden“, so Hilz.

Hilz weist auch auf den Umweltschutz hin: „Deutschland hat hohe Umweltstandards, an denen sich andere Länder ein Beispiel nehmen sollten. Wenn es uns aber wegen dieser Standards nicht gelingt, wirtschaftsnahe Infrastruktur zu bauen oder nur mit hohem Kosten- und Zeitaufwand, wird kein anderes Land unsere Standards übernehmen. Damit ist dem Umweltschutz überhaupt nicht geholfen.“

Share on FacebookTweet about this on Twitter