Wohin mit dem Müll?

FDP verlangt Auskunft über mögliche Deponiestandorte.

Die Kapazitäten der Blocklanddeponie sind in den nächsten Jahren erschöpft. Auf der Suche nach einer Ersatzfläche wurden laut Senatsmitteilung vom 22.06.2016 mehrere Standorte geprüft. Der umweltpolitische Sprecher der FDP-Fraktion Bremen, Rainer W. Buchholz, erklärt:

„Bremen benötigt schon kurzfristig neue Deponie- und Lagerkapazitäten. Wir erwarten vom Senat, dass er bei so einer wichtigen Standortentscheidung für mehr Transparenz sorgt und die Bremerinnen und Bremer beteiligt. So ist zum Beispiel in Kooperation mit dem zuständigen Beirat zu klären, ob der momentan favorisierte Standort in der Nähe der Stahlwerke nicht den Industrie-Park gefährdet.“

Die Freien Demokraten erwarten deshalb Auskunft über die Abwägung möglicher Deponiestandorte und mit welchem Ergebnis der Senat das Gespräch mit Niedersachsen gesucht hat.

„Abfallwirtschaftliche Kooperationen funktionieren schließlich nicht nur in eine Richtung“, erklärt der Umweltpolitiker mit Blick auf die Tatsache, dass von den jährlich angenommenen Abfällen rund 21 Prozent aus dem niedersächsischen Umland stammen.

 

Hier geht es zu der Anfrage: Kleine Anfrage Deponiestandorte

Share on FacebookTweet about this on Twitter