Rot-Grün verschläft Planung des ZOB in Bremen

Magnus Buhlert: Senat muss endlich in die Puschen kommen.

Der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion Bremen, Dr. Magnus Buhlert, kommentiert die lange Verzögerung beim Bau des Zentralen Omnibusbahnhofs (ZOB) wie folgt:

„So langsam wundere ich mich bei Rot-Grün über gar nichts mehr. Es ist einfach unverantwortlich bei so einem zentralen Projekt den Eigentümer einer potentiellen Fläche zwei Jahre lang im Ungewissen zu lassen. Wer so Politik betreibt, der handelt unseriös.“

Weiter fordert Buhlert einen anderen Standort für den ZOB: „Ich persönlich halte die Wiese vor dem Überseemuseum auf Grund ihrer größeren Nähe zum Hauptbahnhof für besser geeignet. Die Wiese wird bisher von vielen Bürgerinnen und Bürgern als Schandfleck in der Gegend wahrgenommen. Hier könnte ein ZOB entstehen, der die Gegend rund um den Bahnhof aufwertet. In jedem Fall muss der Trödel-Senat endlich in die Puschen kommen.“

Share on FacebookTweet about this on Twitter