Feuerwerksverbot ist unnötig!

Hauke Hilz: Die jetzige Entscheidung lässt viele Menschen mit dem Kopf schütteln. 

Der Bremer Senat hat beschlossen, das Abbrennen von Feuerwerk an Silvester dieses Jahr zu verbieten. Der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion Bremen, Prof. Dr. Hauke Hilz,  erklärt dazu:

„Ein Feuerwerksverbot wäre nicht nötig gewesen. Man kann den Menschen nicht auch noch vorschreiben, wie sie Silvester zu feiern haben. Im Kreise der Familie sein eigenes kleines Feuerwerk zu entzünden, gehört seit vielen Jahrzehnten zur gelebten Tradition in Deutschland. Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung geht damit auch sehr verantwortungsvoll um und erfreut sich daran. Die jetzige Entscheidung lässt deshalb viele Menschen mit dem Kopf schütteln. Um für mehr Akzeptanz dieser Maßnahme zu sorgen, sollte der Senat nachweisen, welchen unmittelbaren Einfluss das Zünden von Feuerwerkskörpern auf das Infektionsgeschehen hat und wie er das Verbot überhaupt durchsetzen kann. Wir sind gespannt.“

Share on FacebookTweet about this on Twitter