FDP kritisiert Koalitionsstreit um Hafeninvestitionen

Hauke Hilz: Grüne riskieren mit Blockade-Haltung Zukunft der Überseehäfen.

Den Streit in der rot-grün-roten Koalition um zukünftige Hafeninvestitionen kommentiert der stellvertretende Vorsitzende und hafenpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Prof. Dr. Hauke Hilz, wie folgt:

„Hafeninvestitionen sind Zukunftsinvestitionen. Der Hafen in Bremerhaven ist die Lebensader für das gesamte Land Bremen. Es ist essentiell, dass zukünftig auch in den Bremischen Häfen die Containerbrücken der neuesten Generation aufgestellt werden können. Wir  unterstützen die dafür notwendigen Maßnahme als Freie Demokraten ausdrücklich und fordern die Grünen auf, ihre Blockadehaltung schnellstmöglich zu aufzugeben. Bei allen richtigen Vorschlägen für mehr Hafenkooperation unter den deutschen Häfen darf nicht vergessen werden, dass die eigentlich Wettbewerber in unseren Nachbarländern sitzen.

Grüne Blockadepolitik hat in den vergangenen Jahrzehnten dazu geführt, dass wichtige Maßnahmen wir die Außenweservertiefung jahrelang verzögert wurden, während unsere niederländischen Freunde gleichzeitig künstliche Containerumschlagsareale aus dem Meer gestampft haben. Wenn wir in Bremerhaven die wichtigen Arbeitsplätze im Hafen erhalten wollen, ist bei den Grünen dringend ein Umdenken gefragt.“

Share on FacebookTweet about this on Twitter