Bremerhaven an das IC/ICE-Netz anbinden!

Dringlichkeitsantrag der Fraktion der FDP.

Bremerhaven ist eine der wenigen Großstädte über 100.000 Einwohner, die komplett vom Schienenpersonenfernverkehr (SPFV) abgeschnitten ist. Diese Situation ist nicht nur unbequem, sondern schadet dem (Wirtschafts-)Standort Bremerhaven nachhaltig. Eine schnelle, komfortable und überregionale Anbindung Bremerhavens an den Schienenpersonenfernverkehr ist eine grundlegende Voraussetzung für eine nachhaltige und zukunftsfähige Wirtschafts- und Standortentwicklung in Bremerhaven.

Eine herausragende Rolle spielt der überregionale Tourismus und dessen stetige Weiterentwicklung für die Seestadt Bremerhaven. Großevents wie die SAIL Bremerhaven oder die boomende Kreuzfahrttouristik profitieren gleichermaßen von einer schnellen und komfortablen Anbindung an den Schienenpersonenfernverkehr. Eine Trendwende beim SPFV und der ICE-Anbindung ist für den Tourismussektor von enormer Bedeutung, nur so kann dieser langfristig konkurrenzfähig bleiben.

Als wichtiger Hafenstandort mit stetigem Austausch von Crewmitgliedern auf den Containerschiffen, Autotransportern und Kreuzfahrtschiffen ist eine schnelle Anbindung Bremerhavens an den SPFV eine enorme Erleichterung für die Besatzungsmitglieder, die zumeist noch internationale Flugverbindungen vor sich haben.

Der Schienenpersonenfernverkehr und eine Anbindung Bremerhavens an das Fernverkehrsnetz trägt letztendlich zur ökologischen, ökonomischen und sozialen Nachhaltigkeit bei und ist auch im Sinne der landeseigenen Klimastrategie schnellstmöglich zu realisieren.

Die Bremische Bürgerschaft (Landtag) möge beschließen:

Die Bremische Bürgerschaft (Landtag) fordert den Senat auf,

1.     die notwendigen Anstrengungen zu verstärken, um Bremerhaven zügig an das Schienenpersonenfernverkehrs-Netz anzuschließen und die Leistungsfähigkeit der Infrastruktur entsprechend zu erhöhen;

2.     die Gespräche mit der Deutschen Bahn zu intensivieren und Druck auf die verantwortlichen Entscheidungsträger aufzubauen, die gegebenen Versprechen einzuhalten;

3.     der staatlichen Deputation für Mobilität, Bau und Stadtentwicklung sechs Monate nach Beschlussfassung über den Stand der Anbindung der Seestadt Bremerhavens an den Schienenpersonenfernverkehr zu berichten.

 

Share on FacebookTweet about this on Twitter