FDP-Fraktion fordert Freedom Day zum 1. Advent!

Hauke Hilz: Es gibt keine Rechtfertigung mehr für die bestehenden Freiheitseinschränkungen.

Die Impfquote im Land Bremen liegt aktuell bei ca. 76,4 Prozent. Dadurch gibt es aus Sicht der Freien Demokraten keine Rechtfertigung mehr für eine Beibehaltung der freiheitseinschränkenden Corona-Maßnahmen. Sie fordern, am 1. Advent (28. November 2021) den sogenannten Freedom Day in Bremen und Bremerhaven auszurufen und alle Corona-Maßnahmen zu beenden. Einen entsprechenden Bürgerschaftsantrag hat die Fraktion heute beschlossen. Der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion Bremen, Prof. Dr. Hauke Hilz, erklärt dazu: 

„Wir fordern die Aufhebung aller pandemiebedingten Freiheitseinschränkungen in Bremen und Bremerhaven ab dem 1. Advent. Die Rahmenbedingungen sind heute anders als noch vor einigen Monaten. Das Land Bremen hat bundesweit die höchste Impfquote und eine Überlastung des Gesundheitssystems droht aktuell nicht. Im März hat Kanzleramtsminister Helge Braun versprochen, dass eine Rückkehr zur Normalität in allen Bereichen erfolgt, sobald allen ein Impfangebot gemacht werden konnte. Das ist längst der Fall. Damit gibt es keine Rechtfertigung mehr für die bestehenden Freiheitseinschränkungen. Deswegen ist es aus unserer Sicht auch folgerichtig, dass die epidemische Lage von nationaler Tragweite am 30. November nicht verlängert wird.“