Tariferhöhungen: Beamte dürfen nicht vergessen werden!

Hauke Hilz: Einigung schnell auf Beamte übertragen.

Bremen, 04. März 2019. Nach der Einigung der Tarifparteien können sich die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Länder in den kommenden Jahren über steigende Entgelte freuen. Der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion Bremen, Prof. Dr. Hauke Hilz, erklärt dazu:

„Für uns Freie Demokraten ist es selbstverständlich, dass die Einigungen entsprechend auf Beamte wie z.B. Lehrer und Polizisten übertragen werden. Es wäre völlig inakzeptabel, wenn die Beamten von den Verhandlungsergebnissen erst mit zeitlicher Verzögerung profitieren. Gerade im Land Bremen wurde in den vergangenen Jahren immer wieder auf Kosten der Beamten gespart. Es wäre daher unverständlich, wenn diese aufgrund des Sparzwangs wieder hintenangestellt würden. Der Standort Bremen leidet ohnehin schon unter enormen Wettbewerbsdruck. Im Rennen um Fachkräfte im öffentlichen Dienst müssen hier die Rahmenbedingungen auch für die Beamten verbessert werden.“

Share on FacebookTweet about this on Twitter