Musikschule Bremen und Bremer Volkshochschule zusammenführen

Dringlichkeitsantrag der Fraktion der FDP.

Derzeit erwägt/verfolgt die Kulturbehörde die Rückstufung der eigenständigen Betriebsstätte Musikschule Bremen und die Rückführung in eine Dienststelle der Behörde, diesem Plan stehen alternative Szenarien gegenüber. Die aktuelle Situation bietet die Chance die Organisationsstruktur der Musikschule Bremen den aktuellen Aufgaben der Institution anzupassen.

Dass es möglich ist, erfolgreich den kommunalen Bildungsauftrag zu erfüllen zeigt die Bremer Volkshochschule. Nachdem die kaufmännische Geschäftsführung der Musikschule und die kaufmännische Beratung dieser bereits in der Volkshochschule angesiedelt sind, ist die Zusammenführung beider Einrichtungen nun der notwendige, logische nächste Schritt.

Das Leitbild musischer Bildungsangebote der Musikschule Bremen, das Heranführen und die Teilhabe jedermanns an dem aktiven Musizieren lassen sich gut in das Aufgabenfeld der Entwicklung kultureller Kompetenzen der Volkshochschule integrieren. Die Bremer VHS-Direktion leistet als eingespieltes Team erfolgreiche Arbeit und hat bereits Erfahrungen bei Sanierungs- und Konsolidierungsaufgaben gesammelt. Diese Kompetenzen gilt es zu nutzen, um die Musikschule zusammen mit der Volkshochschule zu einem Bildungsleuchtturm der Stadt Bremen werden zu lassen.

Durch eine Zusammenführung dieser beiden Bürger-Bildungsinstitutionen der Stadt unter einem Dach ist eine Aufwertung der Bildungsangebote für alle Bürger Bremens zu erwarten.

Die Vorteile einer Zusammenführung liegen insbesondere in der inhaltlichen Ergänzung und Vernetzung der Bildungsangebote, in der Verschlankung des Verwaltungsapparats, in frei werdenden Kapazitäten für den Einsatz in der Bildung und in einer verbesserten räumlichen Erreichbarkeit von Angeboten beider Bildungsstätten bei einer gemeinsamer Gebäudenutzung. Dieser Prozess führt zu einer Qualitätssteigerung der Angebote der kommunalen Bildungseinrichtungen.

Die Stadtbürgerschaft möge beschließen:

Die Stadtbürgerschaft fordert den Senat auf:

1.             Die Pläne zur Rückführung der Musikschule Bremen als Dienstelle in die Kulturbehörde aufzugeben.

2.             Das Leistungsangebot der Musikschule Bremen als Abteilung in die Bremer Volkshochschule einzubinden.

3.             Bis Ende 2018 den Integrationsprozess der Musikschule Bremen in die Bremer Volkshochschule in Gang zu setzten.

Julie Kohlrausch, Dr. Magnus Buhlert, Lencke Steiner und die Fraktion der FDP

Share on FacebookTweet about this on Twitter