Landeskrankenhausplan geht vor Zukunftskonzept 2025

Magnus Buhlert: Zukunftskonzept 2025 der GeNo Schritt in richtige Richtung – viele weitere müssen folgen.

Zur Neuausrichtung des städtischen Klinikverbundes durch das Zukunftskonzept 2025 erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der FDP-Fraktion Bremen, Dr. Magnus Buhlert:

„Wir freuen uns, dass endlich die notwendigen Überlegungen konkretisiert werden. Erfreut sind wir über die positiven Impulse und Ansätze, die durch das Zukunftskonzept 2025 für die GeNo angestoßen werden sollen und werden die Maßnahmen konstruktiv begleiten. Insbesondere begrüßen wir, dass externe Experten konsultiert wurden. Allerdings müssen noch viele weitere Schritte folgen, um die GeNo auf sichere Füße zu stellen. Zugleich muss die GeNo-Planung in die Landeskrankenhausplanung passen. Diese zu erstellen ist überfällig. Das Zukunftskonzept 2025 darf nicht von der kommenden Landeskrankenhausplanung abgespalten umgesetzt werden. Vielmehr muss der sinnvolle Maßnahmenplan für den kommunalen Klinikverbund an den Krankenhausplan anknüpfen. Wir fordern daher von der Senatorin, den Entwurf für die Landeskrankenhausplanung zügig vorzulegen und mit den Akteuren zu diskutieren. Erst wenn der Plan für das Land und seine Städte steht, ist es sinnvoll die Planung für die GeNo zu finalisieren.“

Share on FacebookTweet about this on Twitter