Am Brill: FDP begrüßt Libeskind Entwurf

Lencke Steiner: Die Architektur ist höchst eindrucksvoll.

Die FDP-Fraktion Bremen  ist von dem baukünstlerischen Entwurf des Büros des Architekten Libeskind für das Grundstück am Brill begeistert.  Die Vorsitzende der Fraktion, Lencke Steiner, erklärt dazu:

„Die Verbindung der denkmalgeschützten historischen Sparkassenhalle mit einer neuen modernen zukunftsweisenden und offenen Architektur ist höchst eindrucksvoll. Wir sind froh, dass die Diskussion um diese wichtige Fläche im Herzen von Bremen jetzt öffentlich geführt wird. Das von Herrn Liebeskind und seiner Frau sowie den Investoren ausgesprochene Angebot zu einem Dialog mit dem Bürgern und der Politik begrüßen wir und halten es für sehr wichtig. Wenn bei diesem Prozess die Stadtbevölkerung mit einbezogen wird und es keine gefühlte „Heimlichtuerei“ gibt, gewinnt das Projekt an Akzeptanz. Wir unterstützen den Wunsch der Handelskammer, dass Bremen den Mut haben wird, dieses Projekt umzusetzen und zu unterstützen, um damit einen Schritt in die Zukunft zu machen.

Natürlich darf nicht vergessen werden, den Bau wirtschaftlich zu gestalten und die Bedarfe der Stadt, der Bürger und der Bewohner dürfen neben der Begeisterung für diesen großartigen Entwurf nicht vergessen werden. Daher halten wir die Pläne der Investoren, das Gebäude vielfältig und divers mit Hotels, Wohnungen, Studentenappartments, Seniorenwohnen, Einzelhandel, öffentlichem Raum und  Kunst und Kultur zu beleben für den richtigen Weg.“

Share on FacebookTweet about this on Twitter